| Deutsch | English

HEXAGON Infobrief Nr. 192 - Mrz / April 2022

von Fritz Ruoss


FED19: Neues Berechnungsprogramm für Pufferfedern

Als "Pufferfedern" werden konische Schraubendruckfedern aus Federband bezeichnet. Die Berechnung ist ähnlich wie bei FED5 für konische Schraubendruckfedern aus rundem Federdraht.

In der "Vorauslegung" von FED19 kann man eine mittlere Federkraft Fm und einen mittleren Federweg sm eingeben. Als Federweg sm wird die halbe Federlänge angenommen (sm = L0/2 = Lm).

In der "Nachrechnung" kann man die Abmessungen der Feder eingeben (Federbanddicke, Federbandhöhe, Windungsdurchmesser oben/unten, Federlänge, Windungszahl. Für 2 Federlängen L1 und L2 berechnet FED19 die Federkräfte F1 und F2.

Möglich ist auch eine Zunahme oder Abnahme des Windungsabstands, definiert durch das Steigungsverhältnis Po/Pu.

Pufferfedern werden auf Torsion beansprucht, die Windungen verdrehen sich unter Last und stoßen gegeneinander. Wenn man unter "Berechnungsmethode" einen Reibungskoeffizient eingibt, wird die Federkennlinie mit Hysterese dargestellt.


FED1+,2+,5,6,7,8,17,19: Hilfebild Schraubenfedern mit Rechteckdraht

Weil bei den Pufferfedern das Verhältnis von Federbandbreite zu Banddicke meist größer als 10 ist, wurden die Faktoren c1 und c2 für Rechteckdraht im Hilfebild zur Federberechnung erweitert. Für sehr großes Verhältnis von Bandbreite zu Banddicke sind c1 und c2 beide 1/3.


FED1+, FED2+, FED3+: Alle Daten exportieren für Datenbank und Tabellenkalkulation

Unter "Datei\Export dbf, xls" konnte man bislang die aktuelle Berechnung als dbf- oder xls-Datei speichern. Jetzt gibt es auch die Möglichkeit, alle Berechnungen im Datenbankformat dbf oder im Excel-Format xls zu speichern.

 


Drucker-Voreinstellung

Beim Drucken des Bildschirminhalt war bisher der Standarddrucker voreingestellt. In seltenen Fällen gab es dabei Probleme, wenn der Standarddrucker entfernt oder nicht verfügbar war. Deshalb wurde im Januar 2022 die Voreinstellung entfernt, so dass man zuerst einen Drucker wählen musste. Das wurde nun kritisiert von Kunden, die nach einem Update die alte Druckerfunktion zurückhaben wollten. So dass man nicht mehr zuerst den Drucker wählen muss, und bei einem pdf-Drucker musste man einen neuen Dateinamen eingeben, während bisher der Dateiname der Berechnung übernommen wurde. So wurde die Änderung rückgängig gemacht. Wenn aber Probleme mit gelöschten Druckern auftreten, kann man jetzt unter Datei\Einstellungen\Drucker den Haken bei "Default printer" entfernen, dann muss zuerst ein Drucker gewählt werden.


Tip: Schutz vor Cyberattacken: "Internet on demand" statt "Always online"

Der einfachste und wirksamste Schutz vor Angriffen aus dem Netz ist die Trennung vom Netz. Bei Smartphones ist das praktisch unmöglich, und bei Windows-PCs wird das auch immer schwieriger. Zuerst sollte man Windows ohne WLAN-Verbindung einrichten. "Ich habe kein Internet". Bei Windows 11 Home oder S-Mode geht das wohl gar nicht mehr, ohne WLAN-Verbindung kein Windows. Nachdem man Windows ohne WLAN eingerichtet hat, kann man auch danach noch problemlos eine WLAN-Verbindung herstellen. Entfernen Sie das Häkchen bei "automatisch verbinden". Dann konfigurieren Sie die Internet-Verbindung als "getaktete Verbindung". In dieser Einstellung unterbleiben auch die automatischen Updates von Windows und Co. Dann WLAN-Verbindung trennen, und nur noch online gehen wenn nötig.

Wenn Sie Ihre HEXAGON Software auf Laufwerk C: (neben Windows) installiert haben und die Software nicht mehr läuft ("Invalid License Code") dann sind offenbar Partitionen auf der Festplatte geändert worden. Wenn ein Windows-Update dafür verantwortlich ist, sieht man das meist auch beim neu erforderlichen key code request, weil die Festplatte C: scheinbar um bis zu 1 GB geschrumpft ist.


Preisliste | Bestellung | E-Mail | Homepage